NothingNotrufe24.de - Aufzugsnotrufzentrale für den deutschsprachigen Raum

®

24 Stunden Aufzugsdienstleistungs - und Haustechnik-Zentrale
Mit Sicherheit immer für Sie da!




phone +49 (0)33701 3694-0
Kugel
(Stand vom
August 2022)

Kontaktdaten

TES Steuerungstechnik
Thomas Elfert
Birkenhainer Ring 10 in 14979 Birkenhain
033701 / 3694 - 0 033701 / 3694 - 222

Aktuelles

  • 30.04.2022
    Interlift 2022

    Vom 26.04.-29.04.2022 fand die interlift 2022(21) nach Corona-Pause wieder in Augsburg statt. Viele Kolleg*innen haben diese aus Gründen der Risikoabwägung noch...
    >>> weitere Informationen

  • 24.01.2022
    Providerwechsel Telefonie

    Am 27.01.2022 und am 28.01.2022 werden alle unsere Telefonleitungen zurück zur TELEKOM portiert! Da es bei den Übergaben der Telefonate von der TELEKOM zu unserem...
    >>> weitere Informationen

  • 30.12.2021
    Guten Rutsch ins neue Jahr

    Nach diesem turbulenten Jahr 2021 möchten wir uns herzlich bei all unseren Kunden für ihre Treue zu unserem Unternehmen bedanken. Ungeachtet dessen müssen wir...
    >>> weitere Informationen









Archiv

NGN-Artikel von 2010
NGN-Artikel von 2015




Partner


URMET ATE
die GAT

Notrufe24

Alternative GSM-Netze

Verfügbarkeit der Netze

Als Verbindungsalternative zu den Festnetzanschlüssen stehen GSM-Varianten (Handynetze) zur Verfügung. Die Netze die zur Verfügung stehen lauten 2G, 3G, 4G und 5G. Allerdings kommen im Moment für Aufzugsnotrufsysteme aus technischen Gründen nur die Netze 2G, 3G und 4G in Frage. Die Unterschiede der Netze liegen vor allem in der nach oben steigenden Übertragungsrate beim Datentransfer (Geschwindigkeit). 2G wartet mit den Standards GRPS (53,6 kbit/s) und EDGE (256 kbit/s) auf. Das ist sehr langsam, hat aber eine Verfügbarkeit von 100% Netzabdeckung in Deutschland. Der Standard 3G bietet die Standards UMTS (384 kbit/s), UMTS mit HSPA (7,2 Mbit/s) und UMTS mit HSPA+ (42 Mbit/s). Der neuere Standard 4G ermöglicht mit LTE (300 Mbit/s) und LTE-Advanced (1 Gbit/s) schon erheblich schnellere Datenverbindungen. Die neue Krone erhält aber der neue Standard 5G der Geschwindigkeiten bis zu 20 Gbit/s zulässt! Aufgrund der Kosten für die Wartung und Instandhaltung mehrerer Netze liegt es daher nahe die langsameren Netze auslaufen zu lassen und aufsteigend abzuschalten. Diese Abschaltung hat bereits 2021 mit dem 3G-Netz stattgefunden. Das Netz 3G gibte es also in Deutschland nicht mehr.

...Warum aber wurde nicht das 2G-Netz zuerst aus dem Netz genommen? Das hat ganz einfache nachvollziehbare Gründe. Die neuen Netze sind eben immer noch gerade im Aufbau, heisst, die Netzabdeckung durch 4G und 5G ist eher spartanisch in Deutschland. Um aber eine ständige Versorgung mit Telefonie und Internet (wenn auch dann sehr langsam) gewährleisten zu können MUSS das 2G-Netz eben wegen seiner flächendeckenden Verfügbarkeit in Betrieb bleiben. Nach Angaben der TELEKOM wird sich an der Verfügbarkeit von 2G in den nächsten Jahren auch nichts ändern. Lassen sie sich also nicht von Anbietern von Notrufsystemen verrückt machen, die Ihnen aus Gründen der Abschaltung des 2G-Netzes unter allen Umständen neue Hardware für das 4G/5G-Netz verkaufen wollen. Wenn das 2G-Netz abgeschaltet werden soll, dann wird dieses mit entsprechendem Vorlauf seitens der Telekommunikationsanbieter geschehen. Bei der derzeitigen Geopolitischen Lage wird der Ausbau von 4G und 5G realistischer Weise, trotz vollmundiger Ankündigungen der Politik, nicht die oberste Priorität in der Gemengelage sein... Das 2G-Netz wird uns alle also noch einige Jahre begleiten.

 


Copyright © by Thomas Elfert (w) 2022 - Inh. und GF Notrufe24.de

Für die Richtigkeit des Inhalts übernimmt der Autor keine Gewähr! Alle Rechte vorbehalten! Vervielfältigung und Druck sowie Weitergabe in elektronischer Form nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors gestattet! Zuwiederhandlung strafbar!

  Beim Besuch von Notrufe24.de® werden Cookies gesetzt! Mit der Nutzung dieser Angebote erklären sie ihr ausdrückliches Einverständnis zum setzen von Cookies!
Hier erfahren sie mehr zum Datenschutz
EU-DGSVO OK NEIN DANKE
Seite verlassen