NothingNotrufe24.de - Aufzugsnotrufzentrale für den deutschsprachigen Raum

®

24 Stunden Aufzugsdienstleistungs - und Haustechnik-Zentrale
Mit Sicherheit immer für Sie da!




phone +49 (0)33701 3694-0
Interlift 2017

Kontaktdaten

TES Steuerungstechnik
Thomas Elfert
Birkenhainer Ring 10 in 14979 Birkenhain
033701 / 3694 - 0 033701 / 3694 - 222

Aktuelles

  • 15.07.2018
    Kurznotiz/Anmerkung

    ...Ein Wunder ist geschehen! Nachdem ich als Chef bei sämtlichen bisherigen innerbetrieblichen Tippspielen regelmäßig gegen meine Mitarbeiter verloren habe,...
    >>> weitere Informationen

  • 06.06.2018
    ...zum 6.mal Platz 1 bei der GAT-eg!

    Nachdem wir 5 mal den Platz 1 und 2014 bis 2016 den Platz 2 in der Lieferantenbewertung der GATeg erringen konnten, konnten wir uns für das Jahr 2017 den Platz 1...
    >>> weitere Informationen

  • 25.05.2018
    EU-DSGVO

    Das Ungetüm der 'Europäischen Datenschutz Grundverordnung' ist am 25.05.2018 in Kraft getreten. Dies hat für uns alle erhebliche Anstrengungen und einen...
    >>> weitere Informationen









Partner


SafeLine
die GAT
SECULIFT
GS electronic
DMG
TELEDIF
TeleTech
2N Tschechien
TELEGÄRTNER
Ingenieurbüro Reimann
TELENOT
CMF - Frigerio
Mikroprozessor Systeme AG
Leitronic
REKOBA
ANEP Frankreich
MICOME
EXTIS

interlift 2017

"Nachlese zur interlift 2017"

Wir waren am 18. und 19.10.2017 vor Ort in Augsburg und berichten wieder über interessantes vom Notrufsystemmarkt. Es gibt nicht viel neues, jedoch gibt es einige Bewegung die die Abschaltung des alten Telekommunikationsnetzes betrifft. Es geht hauptsächlich um die Entwicklung in Richtung IP. Auch die voraussichtliche Abschaffung des 3G-Netzes wird bereits durch Entwicklungen für das LTE-Netz (4G) von einigen Herstellern berücksichtigt. Ausserhalb der Datennetze hat sich das P100-Protokoll inzwischen als Standard-Protokoll etabliert.

MS-Digifon

Die MS-AG stellte unter anderem ihre Software-Lösung DIAKON zur Verwaltung der DIGIFON-Systeme vor. Die Integration von Steuerungsherstellern für das Monitoring bzw. die Parametrierung ist inzwischen sehr weit fortgeschritten und durchaus als gelungen zu bezeichnen. Teilweise wird die Steuerungsoberfläche mit all ihren LEDs und Bedienelementen 1:1 in Echtzeit grafisch angezeigt! Super Sache... weiter so.

ESSE-TI

ESSE-TI ist ein italienischer Hersteller, der als Neuheit das erste 4G Gateway für seine Systemreihe vorstellt. In wie weit die Systeme das LTE-Netz nutzen ist uns noch nicht bekannt. Des weiteren liegt das Hauptaugenmerk auf der Helpy Air-Reihe, die ohne Hängekabel auskommt (Funk zum Gateway). Die Helpy-Air-Systeme werden hier in Deutschland exklusiv durch die Firma ROCOM vertrieben! Bei Fragen bitte vertrauensvoll an Herrn Uslenghi wenden.

ROCOM

Bei der ROCOM GmbH dreht sich dieses Jahr alles um die Weiterentwicklung der ECII-Reihe. Das neue Modell der ECII GSM unterstützt viele Features und hat nun eine verbesserte SMS-Funktionalität. Des weiteren stellt ROCOM nun eine Software zur Verwaltung von Notufen und Routinerufen für kleinere Notufzentralen zur Verfügung (FAR). Mit dieser soll es auch möglich sein alle ECII Systeme fernzuprogrammieren.

REKOBA

REKOBA stellt dieses Jahr die neue TAS27 vor, die klein und komplett modular aufgebaut ist. Erweiterungsmodule oder Verbindungsmodule können durch kleine Steckkarten beliebig geändert werden. Zum Beispiel kann eine PSTN-Anbindung durch ein Steckmodul in der TAS um eine GSM-Verbindung ergänzt bzw. ausgetauscht werden. Die neue Sprechstelle KT26 ist ein kleines Multitalent. Sie beinhaltet die Möglichkeit der Ausgabe von Stockwerkstexten! Das Anschlussmodul für die Stockwerkstexte kann mit verschiedensten Codes angesteuert werden (Gray, Binary, Analog).

base-engineering

base hat dieses Jahr erneut seinen Fokus auf das FWG09 mit all seinen Features gelegt. Das Monitoring und der Aufzugswärter sowie die Anbindung von Steuerungen an die gleichen Telefonanschlüsse. Natürlich bietet auch base Lösungen zur Einbindung seiner Systeme in das neue NGN-Netz an.

SafeLine

Der Schwedische Hersteller hat dieses Jahr einen neuen Steuerungsprozessor für Aufzüge vorgestellt. THOR NX-T2 nennt sich dieser Macro-Controller der die Besonderheit besitzt, das die dort verwendete Software ein Open-Source Projekt ist! Das ist ein absolutes Novum auf dem Markt! Wie sich das aber auf die Zuverlässigkeit und Sicherheit (und damit auf die Haftung) auswirkt ist aber meines Erachtens fraglich und heikel! Ansonsten hat SafeLine weiter an den Connection-Kits für den Ersatz von z.B. KONE KRM3, OTIS-REM oder auch SCHINDLER Tam2 durch die SafeLine Systeme gearbeitet.

Memco / Avire

Bei AVIRE dreht sich im Bereich Notruf alles um die Systeme C100 (Aufputzgerät Standalone inkl.Notlicht, Alarmknopf und Piktogramme), der FM-Serie (C100 hinter Edelstahltableau in verschiedenen Ausbauvarianten) und natürlich um das TOC welches am bekanntesten sein dürfte. Ein neues GSM-Gateway ist ebenfalls mit von der Partie. Auch die Adaptierungskits z.B. für OTIS REM oder


KONE KRM sind für weitere Hersteller ausgeweitet worden! Auch AVIRE ist dabei ein IP-Protokoll für das neue Netz zu entwickeln. Das neue Protokoll wird uns nach Fertigstellung zur Verfügung gestellt.

2N

Die Firma 2N aus Czechien stellte seine Aufzugsnotrufkomponenten für Einzelanlagen (Lift1), für Aufzugsgruppen bis zu 8 Aufzügen (Lift8) und vor allem die IP-Sprechstelle für die Verwendung im IP-Netz vor! Interessant war, das sich im Gespräch ergab, das 2N Interesse daran hat ein UNIVERSELLES und EINHEITLICHES Herstellerübergreifendes Datenprotokoll zu erstellen. Sehr sinnvoll und zielführend! Ziel ist es, das alle IP-Systeme dann überall aufgeschaltet werden könnten... Mal sehen was draus wird!

LIFTCORE

Die Firma LIFTCORE ist ein Steuerungshersteller der interessante Optionen für den Notruf zur Verfügung stellen wird. Hier ist z.B. vorgesehen, dass nach Auslösung des Notrufes ein Kamerabild vom eingeschlossenen an die Zentrale und umgekehrt ein Kamerabild von dem Operator in die Kabine auf dem Kabinendisplay gesendet wird. Dies ist ein wichtiger psychologischer Vorteil der die Kommunikation zwischen Kabine und Zentrale erheblich entschärfen könnte!

Schneider Steuerungstechnik

In diesem Jahr fiel mir bei Schneider Steuerungstechnik vor allem die Erweiterung zum modularen Aufbau der Steuerung und ihrer Komponenten auf. Es sind fast ausschliesslich nur noch Stecker in die einzelnen Module zu stecken und die Verdrahtungsarbeiten werden fast auf Null reduziert. Ein Steuerungsumbau bei noch fahrender Kabine soll so von einem Monteur durchaus innerhalb eines Tages erledigt werden können! Neu ist auch das die LiSA wieder DFÜ-tauglich ist! Schneider hat zwischenzeitlich die DFÜ 3G-tauglich gemacht. Mit der uns demnächst von Herrn Schneider zur Verfügung gestellten Software werden wir das Monitoring der neuen LiSA 20 wieder in der Zentrale abwickeln können! Am Rande fiel mir noch ein unscheinbares Design-Element am Schneider Stand auf. Es war ein beleuchteter Handlauf aus einem Acryl-Vollmaterial! Sieht einfach schick aus! Da muss man mal erst drauf kommen...

DILIFT

Die Firma DILIFT sei hier auch noch erwähnt. DILIFT hat seine erste Lösung für z.B. ganz normale Wohngebäude OHNE Schachtkopf und OHNE Schachtgrube mit einer Förderhöhe von bis zu 3m vorgestellt. Die Kabine ist hierbei einseitig aufgehängt. Das Umsetzen der Sicherheit im Fussbereich ohne Schürze und unsichtbaren Sicherheitsschaltern ist hervorragend gelungen! Durch die Halbkabine ist auch ein Einfahren in eine Dachschräge möglich! Das System arbeitet mit einem Doppelkettenantrieb und zwei Motoren, die sicherstellen sollen das bei einem einseitigen Kettenbruch eine sichere Ankunft in der Zielhaltestelle gewährleistet wird so wie ein Absturz der Kabine verhindert wird! Auch auf Wünsche von Menschen mit eingeschränkten Möglichkeiten wurde geachtet. Für das bewegen des Aufzuges gibt es eine Fernbedienung in der Kabine, so das ein Rollstuhlfahrer sich das Bedienpanel zum Bedienen auf den Schoss legen kann. Die Steuerung ist eine Totmann-Steuerung. Äusserst interessante Konstruktion...

Fazit:

Ich möchte mich bei allen besuchten Ausstellern für die herzliche Atmosphaere an den Ständen bedanken. Besonderer Dank gilt auch unseren Partnern AllService und Schneider Steuerungstechnik deren Einladungen zum Abendessen meine Frau und ich sehr gern gefolgt sind. Ich habe mich gefreut auch ein paar Kunden persönlich getroffen zu haben! Vielen Dank auch an unsere Kunden und auch Systemhersteller die uns ein durchgehend positives Feedback für unsere Arbeit gegeben haben!

Impressionen

  Beim Besuch von Notrufe24.de® werden Cookies gesetzt! Mit der Nutzung dieser Angebote erklären sie ihr ausdrückliches Einverständnis zum setzen von Cookies!
Hier erfahren sie mehr zum Datenschutz
EU-DGSVO OK NEIN DANKE
Seite verlassen